JUMPSTART

 

Dieser Trick ist sehr reizvoll und bereitet auf das Landen bei späteren Jumps vor! Auch beim Sprungstart ist es sinnvoll, nahe der Fixpunkte zu üben. Ausgangsposition ist ein beidbeiniger Stand neben der Line; dann wird mit Schwung auf die Line gesprungen. Dies funktioniert am besten, wenn die Slackline nur so hoch gespannt ist, dass sich der Schwerpunkt bei der Landung bereits über der Line befindet. Um möglichst sicher zu gehen sollte die Line hart gespannt werden!

Variante 1: Laufsprungstart (Running Jump Start)

Bewegungsabfolge:

  1. Von links neben der Line her etwas Anlauf nehmen!
  2. Mit dem linken Bein abspringen, dabei das rechte Knie hoch ziehen, so dass der rechte Fuß über bzw. auf die Line kommt.
  3. Der rechte Fuß wird etwas schräg zur Line (Fußspitze ca. um 60° nach rechts gedreht) aufgesetzt. Dabei überholt der linke Fuß den Rechten. Das Gewicht wird durch den Schwung über den rechten Fuß gebracht!
  4. Der linke Fuß wird vor dem rechten Fuß parallel auf der Line platziert. => Laufen

 

Variante 2: Sprungstart mit 180° Drehung (Jump Start one-eighty”)

Bewegungsabfolge:

 

Die Line sollte hart gespannt sein, da es sonnst zu unvorhergesehenen Stürzen kommen kann!!

  1. Von parallel links neben der Line her Anlauf nehmen!
  2. Mit dem linken Bein abspringen dabei aber den Blick um 180° nach links drehen und den Fixpunkt anvisieren. Dadurch dreht man auch den Körper im Sprung nach links!
  3. Das rechte und linke Knie hoch ziehen, so dass zuerst der rechte Fuß und gleich anschließend der linke Fuß auf der Line platziert werden. Beide Füße werden quer auf die Line gebracht, so dass die Line ca. zwischen Ferse und Ballen verläuft. Dadurch rutscht man beim Landen weniger schnell von der Line ab!
  4. Das Gewicht wird über den rechten Fuß gebracht und der linke Fuß parallel zur Line auf diese gesetzt. => Laufen

 

Variante 3: Frogstart

Bewegungsabfolge:

 

Die Line sollte hart gespannt sein, da es sonnst zu unvorhergesehenen Stürzen kommen kann!!

  1. Man steht quer zur Line (Linie zwischen den Schultern parallel zur Line) vor der Line und schaut auf diese. Die Füße sind schulterbreit aufgestellt!
  2. Etwas ins Knie gehen und mit beiden Beinen gleichzeitig abspringen.
  3. In der Luft die Knie hochziehen, dass die Füße nicht an der Line hängen bleiben.
  4. Auf der Line landet man mit beiden Füßen gleichzeitig, die Füße sollten quer zur Line aufkommen. Das Gewicht sollte bei der Landung über den Füßen lasten.
  5. Sobald man sicher steht, wird der Blick auf den Fixpunkt gerichtet.
  6. Die Füße werden parallel auf der Line platziert! => Laufen