LIEGEN / COUCH

Eine niedrig gespannte Line ist bei dieser Übung von Vorteil. Die Höhe ist dann richtig, wenn man auf der Line liegend mit den Armen gerade noch den Boden berühren kann.

 

Bewegunsabfolge:

 

 

  1. Siehe Hinsetzen 1.-6. ! Der rechte Fuß, der von der Line gerutscht ist und jetzt frei ist, kann zum ausgleichen genutzt werden! Das Gewicht wird durch zurücklehnen auf den Hintern gegeben.
  2. Der linke Fuß, der noch auf der Line steht kann somit auf der Line nach vorn geschoben und dabei ausgestreckt werden. Dabei wird der Rücken „Wirbel um Wirbel“ auf die Line gelegt, bis zuletzt der Hinterkopf auf der Line zum liegen kommt!
  3. Der rechte freie Fuß wird nun auf das Sprunggelenk des linken Fußes gelegt! Diese Position kann gehalten werden!
  4. Um wieder aufzustehen wird zuerst der rechte Fuß vom Linken genommen, somit ist dieser wieder frei!
  5. Der Kopf von der Line genommen und dann der Rücken wieder Wirbel für Wirbel aufgerichtet bis man sich wieder in der sitzenden Position befindet!
  6. Jetzt wird der Fuß, der noch auf der Line liegt wieder vollends zum Körper herangezogen!
  7. Man sitzt mit der rechten Pobacke auf der Line. Der Blick ist auf den Fixpunkt gerichtet. Das linke Bein ist angewinkelt und der Fuß steht nahe der Hüfte mit der Sohle parallel auf der Line. Das rechte Bein ist frei und wird auf der rechten Seite der Line gehalten! Die Arme werden zum Ausgleichen genutzt.
  8. Will man wieder Aufstehen siehe Sitzstart 1.-6.