SURFEN

Beim Surfen ist darauf zu achten, dass die Line einen ausreichend großen Ausschlag erlaubt. Kürzere Tricklines sollten deshalb schwächer gespannt werden! Jedoch sind gerade wegen der sehr lockeren Line unkontrollierte Stürze möglich, also gerade bei den ersten Versuchen Matten oder weichen Untergrund nutzen!

Bewegungsablauf:

 

  1. Schrittstellung der Füße auf der Line. Rechter Fuß hinten und linker Fuß vorn!
  2. Beide Fußspitzen werden um etwa 45° - 90° nach rechts gedreht, die Line verläuft somit etwa zwischen Ballen und Ferse. Das Gewicht ist auf beiden Beinen verteilt.
  3. Die Knie werden etwas gebeugt und der Oberkörper leicht nach vorn über die Knie gebeugt!
  4. Nun wird die Line in Bewegung gesetzt, dabei kommt die Bewegung größtenteils aus den Knien. Ist die Line „hinter“ / unter dem Körper, so sind die Knie stark gebeugt, ist die Line „vor“ dem Körper, so sind die Knie nahezu manchmal auch ganz durchgestreckt! Der Oberkörper bleibt während des Surfens relativ ruhig, da die Bewegung vor allem in den Beinen und der Hüfte stattfindet. Der Blick bleibt dabei auf den Fixpunkt gerichtet.
  5. Um das Surfen zu beenden, wird die Line möglichst kontrolliert wieder zur Ruhe gebracht!
  6. Die Füße können nun wieder parallel auf der Line platziert werden. => Laufen